Speyside very old Selection [45.6 %, 2019, Sansibar, 436 Flaschen]

  • Beitrags-Autor:
Speyside very old Selection [45.6 %, 2019, Sansibar, 436 Flaschen]

Stats:

  • Whisky-Art: Blended Malt
  • Abfüller: Sansibar
  • Alkoholgehalt: 45.6 %
  • Kühlfilterung: nein
  • Gefärbt: nein
  • Alter: Malts aus den 1960er / 70er Jahren bis 2001
  • Fass/Fässer: Sherry Cask
  • Whiskybase

Notes:

Ein Blended Malt dessen jüngste Komponente auf das Jahr 2001 zurückgeht und älteste bis in die 1960er reicht. Hier müssen Welten kollidieren, dachte ich mir und so kam es auch.

In der Nase breitet sich altes Holz und eine deutlich rauchige Note aus. Mit einer gesetzten Muffigkeit und einer leichten, dahinter liegenden Süße kann er sein zum Teil hohes Alter kaum verbergen. Einen Schuss Wasser braucht er definitiv, aber nicht viel, und im Anschluss eine Ecke Ruhe im Glas. Nach geraumer Zeit kommt dann das Sherry-Fass gut durch, kräftige Rosinen und Haselnuss bis hin zu Vanille steigen auf.

Im Geschmack kämpft er sich trotz der verhältnismäßig knappen 45.6 % Vol. kräftig nach vorn und liefert einen subtilen rauchigen Einschlag, der wohl vom doch recht alten Holz der Fässer kommen dürfte. Dank Letzterem auch im Abgang sehr würzig und lang, mit immer wiederkehrenden Süßen und einem Hauch Mandel.

Der unabhängige Abfüller Sansibar nennt die Namen der verwendeten Brennereien nicht, gibt jedoch mit den Abbildungen auf dem Etikett Hinweise auf den Ursprung. Im Gegensatz zu vielen vorangegangenen Bottlings habe ich hier jedoch die Brennereien visuell noch nicht entschlüsseln können. Letztendlich spielt dies jedoch keine wirkliche Rolle, denn dieser Whisky ist brachial gut und das ist alles was zählt.

92/100

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments