The Balvenie Caribbean Cask 14 Jahre [43.0 %, 2018]

  • Beitrags-Autor:
You are currently viewing The Balvenie Caribbean Cask 14 Jahre [43.0 %, 2018]

Stats:

  • Whisky-Art: Single Malt
  • Abfüller: Originalabfüller
  • Alkoholgehalt: 43.0 %
  • Kühlfilterung: k. A.
  • Gefärbt: ja
  • Alter: 14 Jahre
  • Fass/Fässer: Finish in Caribbean Rum Cask
  • Whiskybase

Notes:

Beinahe jeder, der sich mit Whisky beschäftigt, kommt an den Single Malts von Balvenie kaum vorbei. Gerade der Balvenie Double Wood 12 Jahre ist ein schöner Vertreter für einen sehr runden, milden und weichen Whisky, ebenfalls ideal für Einsteiger.

Aber hier habe ich den 14-jährigen Caribbean Cask von Balvenie im Glas. Zum einen 2 Jahre länger im Fass und dazu noch ein interessantes Finish: Rum-Fässer.

Was mir bei der Whisky-Flasche sofort auffällt, ist das Etikett. Stilvoll und elegant, von der Aufmachung eher auf „alt-getrimmt“, gefällt mir. Man bekommt gleich vermittelt, dass hier Tradition eine wichtige Rolle spielt und genau darum geht es auch bei The Balvenie.

Als eine der wenigen Brennereien Schottlands gehört sie bis heute einem unabhängigen Familienunternehmen. Nicht nur das, sondern auch deren Produktion ist in der heutigen Zeit noch ein Stück besonders. Die Brennerei baut nicht nur ihre eigene Gerste für ihren Whisky an, sondern mälzt ihr Getreide auch noch selbst.

Damit wird ein Teil des Bedarfs durch Eigenproduktion gedeckt, was mittlerweile nur noch sehr wenige Brennereien machen. Da das noch nicht genügt, wird auch noch ein eigenes Team von Coopers beschäftigt, die sich um die Fässer kümmern.

Aber nun zum Whisky:

Die ersten Aromen in der Nase vermitteln gleich ein wohliges Gefühl. Sanfte Rum-Noten gefolgt von viel Vanille und Orangen steigen auf und werden nach kurzer Zeit von Karamell und einem tropischen Fruchtcocktail ergänzt. Irgendwie muss ich die ganze Zeit an eine bestimmte Süßigkeit mit Toffee denken und ja, ich esse diese kleinen Dinger sehr gerne.

Geschmacklich ist nicht ganz so viel los, wie in der Nase, aber dennoch sehr interessant. Tropische Früchte werden verdrängt, dafür breitet sich eine angenehme süße Eichen-Note aus. Nicht zu intensiv, nicht bitter, es geht eher in die Richtung Röst-Aromen und Kakao mit einem Schuss Rum. Rundherum ein sehr weiches Mundgefühl. Anderes hätte ich von Balvenie auch nicht erwartet.

Das Finish ist für mich ein wenig zu kurz, da würde ich mir mehr wünschen. Abgefüllt wird er mit 43,0 %. Interessant wäre es, den Caribbean Cask mal mit einer höheren Alkoholstärke zu probieren.

Wer Rum mag oder auch gerne Toffee/Karamell-Bonbons isst, für den ist der Caribbean Cask mal eine kleine karibische Whisky-Abwechslung gegenüber anderen Fassreifungen.

84/100

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments