Balvenie – 15 Jahre Single Cask [47.8 %, Sherry Cask – Nr. 2806, 650 Flaschen]

  • Beitrags-Autor:
You are currently viewing Balvenie – 15 Jahre Single Cask [47.8 %, Sherry Cask – Nr. 2806, 650 Flaschen]

Stats:

  • Whisky-Art: Single Malt
  • Abfüller: Originalabfüller
  • Alkoholgehalt: 47.8 %
  • Kühlfilterung: nein
  • Gefärbt: nein
  • Alter: 15 Jahre
  • Fass/Fässer: Sherry Cask, Nr. 2806
  • Whiskybase

Notes:

Balvenie… meine persönliche Hass-Liebe. Eine Brennerei, die so extrem gute Single Malts machen kann, aber mit ihren Standardabfüllungen meist nicht die Kriterien erfüllt, dich ich persönlich – also gänzlich subjektiv – an einen Whisky, vor allem in den Preisklassen, stelle.

Selbst in höheren Altersklassen gefärbt, kühlgefiltert und oft auf 40.0% Vol. runter verdünnt. Für manche 90,00 oder gar 100,00 Euro Flaschen sollte das tatsächlich kein Standard sein. Doch es gibt Ausnahmen… wie die 15-jährige Single Cask Abfüllung, die sich die Brennerei meist fürstlich bezahlen lässt. Preislich meist zwischen 110,00 und 130,00 Euro gelegen, je nachdem, welches Fass und bei welchem Händler man eine Flasche gerade erwischt.

In die Nase steigt umgehend extrem starker Sherry, ölig-nussig, schwere Trauben, Nuancen von Bootspolitur und Schuhcreme, süße Pflaumen, ein Hauch Schwefel und Liebstöckel, getrocknete Datteln, etwas Toffee. Nach eine vorsichtigen Schluck Wasser kommen noch starke Noten von Rosinen und Datteln aus dem Glas.

Im Geschmack ein recht starker Antritt: süß, schwer, zuckrig, Sirup, eingelegte Kirschen, Sherry und Fass ohne Ende. Sehr lang und süß im Abgang, wieder ölig und schwer. Eine hochgradig qualitative Sherry-Bombe, der man ihr durchaus reifes Alter anmerkt. Doch Vorsicht: dies sind Einzelfassabfüllungen und jedes Fass ist anders.

Für mich ein Highlight der Brennerei, zumindest in den rationalen Preisklassen.

91/100

guest
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Dante
Dante
8. August 2020 19:26

Ich hatte das Fass 2807 und das war auch fantastisch. Aber mittlerweile nicht mehr zu bezahlen..

FrankH
FrankH
16. August 2020 23:39

Wir haben beim Whiskystammtisch mal zwei Barrels der 15yo verglichen. Jeder der drei Teilnehmer hat Unterschiede zwischen den Barrels geschmeckt, aber die waren echt nur marginal. Die einhellige Meinung war, dass bei Barrels gleich gut geschmeckt hätten.

Übrigens würde ich den Balvenie 15yo Single Barrel Sherry Cask nicht als Sherry Bombe bezeichnen. Da gibt es schlimmeres/anderes.

Ich habe übrigens mal eine Anfrage an William Grant & Sons gestellt und nach der Färbung der Balvenie Abfüllungen gefragt. Die Qualitätssicherung hat mir geantwortet, dass alle Abfüllungen der „Single Barrel“ Reihen nicht nachgefärbt werden. Leider haben sie sich nicht dazu geäußert, warum sie das nicht auch auf das Label oder die Tube schreiben.

Jedenfalls finde ich es gut, dass Du zu denen gehörst, die es korrekt erwähnen, dass beim 15yo Single Barrel keine Farbe hinzugefügt wurde.

Bis dann
Frank