GlenAllachie 2009/2020 [57.8 %, Oloroso Puncheon #5584, 678 Flaschen]

  • Beitrags-Autor:
GlenAllachie 2009/2020 [57.8 %, Oloroso Puncheon #5584, 678 Flaschen]
© Glenallachie | deinwhisky.de

Stats:

  • Whisky-Art: Single Malt
  • Abfüller: Originalabfüller, für deinwhisky.de
  • Alkoholgehalt: 57.8 %
  • Kühlfilterung: nein
  • Gefärbt: nein
  • Alter: 10 Jahre
  • Fass/Fässer: Oloroso Sherry Puncheon #5584
  • Whiskybase

Im März diesen Jahres füllte die Speyside Brennerei GlenAllachie – selbsterklärend unter der Leitung von Szene-Gigant Billy Walker – diesen beinahe 11 Jahre alten Single Malt exklusiv für den deutschen Anbieter deinwhisky.de ab.

Der Malt verbrachte die gesamte Reifezeit in einem Oloroso Sherry Puncheon, bevor er ungefärbt und ohne Kühlfiltration bei einer Fassstärke von zarten 57.8 % Vol. abgefüllt wurde.

Sherry, Sherry, Sherry mit einem Hauch von Sherry in der Nase. Spaß beiseite, die dunkle Farbe verrät bereits, dass wir hier ein Sherry-Monster erwarten dürften und jap, da kommt ein Brett: Rosinen, Haselnüsse, Orangen und eine Wucht von dunklen Früchten drücken aus dem Glas.

Der prägnante Brennereicharakter, den man vom 12er oder auch 15er Standard kennt, lässt sich bisher eher nur erahnen und erinnert mich beim Ersteindruck merklich an einen 1st Fill Glenlivet, was alles andere als negativ verstanden werden soll. Selbst ohne Zugabe von Wasser wirkt der Alkohol allein in der Nase äußerst gut eingebunden, denn da sticht und beißt rein gar nix und auch kühle Noten, die sonst nicht selten auf den Alkohol zurückzuführen sind, vernimmt man bisher nicht.

Im Mund süß, zuckrig, kräftig, etwas ölig und intensiv. Eher süße als fruchtige Nuancen zu Beginn, bevor sich im üppigen zweiten Teil Aromen von reifen Pflaumen mit einigen Zitrusnoten die Klinke in die Hand geben. Das Finish ist mittellang und wärmend und liefert am Ende Spuren von Trockenobst und beinahe weihnachtlichen Gewürzen.

Gefährlich wuchtig-süffig und eine gute Anlaufstelle für all diejenigen, denen die jährlichen Edradour Farbbomben von Signatory Vintage langsam zu langweilig werden.

89/100

Disclaimer: das Sample zur Verkostung wurde mir unentgeltlich von deinwhisky.de zur Verfügung gestellt. Merci beaucoup dafür.

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments