Mackmyra AI:01 [46.1 %, NAS, 2019]

  • Beitrags-Autor:
Mackmyra AI:01 [46.1 %, NAS, 2019]

Stats:

  • Whisky-Art: Single Malt
  • Abfüller: Originalabfüller
  • Alkoholgehalt: 46.1%
  • Kühlfilterung: nein
  • Gefärbt: nein
  • Alter: k.A.
  • Fass/Fässer: Amerikanische und Schwedische Weißeiche
  • Whiskybase

Der Mackmyra AI landete bei der letzten Whisky-Bestellung in meinem Einkaufswagen, weil andere Abfüllungen aus dem Hause mich schon oft überzeugt haben und es sich durchaus lohnt, seine Augen auch auf Destillen zu richtet, welche nicht in Schottland heimisch sind.

Der Malt wurde mit Hilfe künstlicher Intelligenz unter Aufsicht der Master Blenderin Angela D’Orazio produziert. Für die Reifung kamen sowohl amerikanische als auch schwedische Eichenholzfässer zum Einsatz. Auf Färbung und Kühlfiltration wird zu meinem Erfreuen verzichtet, doch leider gibt es – wie bei Mackmyra oft üblich – keine Altersangabe. Limitiert ist die Abfüllung auf 5000 Flaschen.

In der Nase breiten sich süße Aromen von Honig, frischen Früchten und einer leichten Zitrusnote aus sowie ein Hauch von Stachelbeeren und Thymian, welche sich ebenfalls bemerkbar machen. Schon in der Nase ist er wahrlich ein Genuss.

Im Mund tritt er sehr sanft an und behält seine Süße bei. Es machen sich Malz und Vanille, gepaart mit Birnen und Stachelbeeren bemerkbar und die Trinkstärke von 46.1 % Vol. sind hier absolut sinnvoll gewählt.

Im Abgang verliert er schnell an Süße, welche in eine leichte Bitterkeit wechselt und irgendwie auch eine leichte Schärfe mit sich bringt. Lang ist das Vergnügen aber nicht, da der Malt sich hier leider nicht allzu viel Zeit lässt, doch süffig ist er alle Male.

Für einen Straßenpreis von ca. 50,00 Euro hatte ich zwar schon bessere und komplexere aus dem Hause im Glas, doch lohnt sich die Erfahrung dennoch.

85/100

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments