Glen Garioch Vintage 1997 [56.7 %, 15 Jahre, 1st & 2nd fill Ex Bourbon Casks, Batch No.12]

  • Beitrags-Autor:
Glen Garioch Vintage 1997 [56.7 %, 15 Jahre, 1st & 2nd fill Ex Bourbon Casks, Batch No.12]

Stats:

  • Whisky-Art: Single Malt
  • Abfüller: Originalabfüller
  • Alkoholgehalt: 56.7 %
  • Kühlfilterung: nein
  • Gefärbt: nein
  • Alter: 15 Jahre
  • Fass/Fässer: 1st & 2nd Fill Ex Bourbon Casks
  • Whiskybase

Als ich mir mit meinem Bruder zusammen die Glen Garioch “Renaissance Reihe” gegönnt habe, zu der demnächst sicherlich auch Notes hier im Blog erscheinen werden, habe ich bei dem Vintage 1997 ebenfalls zugeschlagen.

Ich habe schon seit Jahren den Vintage 1994 in der Vitrine, aber bisher brachte ich es nicht übers Herz, diese Flasche zu öffnen, da auf ihr ein Hauch Brennereigeschichte liegt, denn die Destille war zwischen den Jahren 1994 – 1997 geschlossen und mit dem Vintage 1997 wurde dann eine Art “Neue Ära” eingeleitet.

Der Malt durfte 15 Jahre lang in Ex 1st Fill & 2nd Fill Bourbonfässern reifen und wurde, wie man es bei allen höherpreisigen Abfüllungen aus diesem Hause gewohnt ist, ungefiltert und ungefärbt abgefüllt. Ich habe hier das Batch No. 12 vor mir, mit einer Fassstärke von 56.7 % Vol.

In der Nase machen sich sofort florale und helle, fruchtige Noten bemerkbar. Heidekraut und eine Spur von würzigen Birnen und Äpfeln bilden das Fundament. Nach einiger Zeit kommt auch etwas Toffee, eine Spur Vanille sowie eine leichte Klebstoffnote durch.

Im Mund tritt er stark und würzig an. Die Fassstärke zeigt hier deutlich ihre Muskeln, aber nicht zu aufdringlich, eher wie ein Profi. Der Alkohol ist sehr gut eingebunden und ihn mit Wasser zu verdünnen ist nicht unbedingt nötig. Ein paar Tröpfchen helfen aber natürlich, damit der Malt sich noch mehr entfalten kann. Jetzt kommen auch leichte Citrusaromen durch und cremiges Toffee macht sich im Mund breit.

Im Abgang macht sich der leichte Rauchanteil bemerkbar. Hier kommen pfeffrige Noten durch, die das Wasser im Mund zusammen fließen lassen, wobei er sich dennoch ordentlich Zeit lässt. Pfeffrig cremiges Toffee bleiben im Mund zurück, ein echtes Erlebnis.

Für mich persönlich ist das irgendwie der große Bruder des 12 Jährigen, auch wenn dieser noch Sherry Einflüsse mit sich bringt und drei Jahre weniger auf dem Buckel hat. Der Brennereicharakter ist unverkennbar und alle, die Ex Bourbon Fassreifungen mögen, werden diesen Malt lieben.

Der Straßenpreis liegt derzeit bei ca. 80,00 Euro und ich muss sagen, dass das Preis-Leistungsverhältnis bei diesem Malt passt.

89/100

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments