Westport 2005/2019 [54.8%, TS Glenmorangie, MoS, 14 Jahre, Sherry Butt, 409 Flaschen]

  • Beitrags-Autor:
You are currently viewing Westport 2005/2019 [54.8%, TS Glenmorangie, MoS, 14 Jahre, Sherry Butt, 409 Flaschen]

Stats:

  • Whisky-Art: Blended Malt (teaspooned Single Malt)
  • Abfüller: Malts of Scotland
  • Alkoholgehalt: 54.8%
  • Kühlfilterung: nein
  • Gefärbt: nein
  • Alter: 14 Jahre
  • Fass/Fässer: Sherry Butt
  • Whiskybase

2019 brachte Malts of Scotland – der unabhängige Abfüller aus Paderborn – einen knapp 14 Jahre alten Westport auf den Markt. Bekanntermaßen versteckt sicher dahinter ein Glenmorangie, welcher als sogenannter teaspooned Whisky nicht mehr als Single Malt verkauft wird.

Will heißen: dieser Whisky wurde mit einem Teelöffel Glen Moray „verfeinert“ und gilt somit automatisch als Blended Malt.

Ein Umstand, der es unabhängigen Abfüllern meist erlaubt, mehr als hoch qualitative Whiskys zu Preisen zu verkaufen, zu denen man diese als Originalabfüllungen kaum bekommen würde.

Wie üblich für MoS: nicht gefärbt, nicht gefiltert und als Fassstärke aus einem einzelnen Fass abgefüllt. Hier ein farbenfrohes Sherry Butt, wie man an der dunkelroten Farbe erkennen kann.

Eine schwere Wucht von eingelegten dunklen Früchten steigt in die Nase. Holzig, süß, Weinbeeren und Trockenobst kommen dazu. Eine Spur von Klebstoff und Bootspolitur zeigen zudem auf, dass der Whisky trotz der mehr als straighten Fasslagerung überaus komplex geworden ist.

Holz, Rosinen, Pflaumen, Kakao und fruchtige Kirschen im Geschmack, mit einem Brett von Eiche und Gewürzen gleitet er anschließend in einen langen Abgang. Hier sollte durchaus mit Wasser experimentiert werden.

Ein toller Whisky, welcher seine Stärken vor allem in der Nase ausspielt. Zudem stellte er (zumindest als er noch verfügbar war) eine durchaus bezahlbare Alternative zum knapp 50,00 Euro teureren Balvenie Sherry Cask – hier die Notes dazu.

90/100

guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments